Mit Kürze gewürzte Posts sind besonders bekömmlich

less than 1 minute read

Gute Social Media Posts folgen der Regel: In der Kürze liegt die Würze. Das ist die Hauptbotschaft eines Seminars der Heinrich-Böll-Stiftung zum Schreiben in den sozialen Medien.

Junge Menschen von 14 bis 19 Jahren beziehen ihre News hauptsächlich aus sozialen Medien. Instagram und Snapchat sind dabei die beste Möglichkeit diese Gruppe von Menschen zu erreichen. Posts auf Instagram und Snapchat sollten daher gut geschrieben sein.

Jeder Post braucht eine klare Botschaft. Diese gehört in den ersten Satz und soll innerhalb von 20 Sekunden fesseln. In jeden Satz gehört genau ein Gedanke. Adjektive und Füllwörter haben in einem Post nichts verloren. Bildliche Sprache kann dabei helfen einen Post verständlicher zu machen. Eine starke Überschrift ist konkret und weckt Aufmerksamkeit.

“Dement sein, wo andere Urlaub machen” war eine der gezeigten Beispiele für gute Überschriften. Sie stellt einen Widerspruch dar und lädt dazu ein die Auflösung des Widerspruchs im Text zu finden.

Nächste Woche besuche ich ein Seminar der Heinrich-Böll-Stiftung zu Diversity Management.